Startseite
Kappsägen Ratgeber 2018
» Alles, was Sie über die Kappsäge wissen müssen!

Zug-Kapp- und Gehrungssäge • Top 6 Modelle im Vergleich


Der größte Pluspunkt bei einer Zug-Kapp- und Gehrungssäge ist die große Schnittbreite und die dadurch unterschiedliche Nutzung beim Sägevorgang. Dies ist allerdings nur ein Grund, warum diese Sägen heutzutage favorisiert werden.

Eine Kappsäge einschließlich Zugfunktion stellt eine spezielle Ausführung der traditionellen Kappsäge dar und wird durch eine Zugfunktion ausgedehnt. Profis bekommen einen größeren Bereich für ihre Projekte und die Bearbeitung eines größeren Werkstückes mit dieser Säge ist ohne Probleme möglich.

  Der Topseller
Metabo
Metabo KGS 216 M
Leistung 1500 Watt
Leerlaufdrehzahl 5000 U/min
Schnittgröße 90° 305 x 65 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 2°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Simples Handling
Zugfunktion
Präziser Laser
Nachteile:
Zubehör
Hohe Lautstärke
Handbuch
  Unser Spar-Tipp
Einhell
Einhell TC-MS 2112
Leistung 1400 Watt
Leerlaufdrehzahl 5000 U/min
Schnittgröße 90° 120 x 55 mm
Sägeblatt 210 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Motorleistung
HM Sägeblatt
Preiswert
Nachteile:
Laser
Geräuschpegel
Keine Zugfunktion
Makita
Makita MLS100
Leistung 1500 Watt
Leerlaufdrehzahl 4200 U/min
Schnittgröße 90° 130 x 75 mm
Sägeblatt 255 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Einfaches Handling
Zubehör
Transport
Nachteile:
Laser fehlt
Keine Zugfunktion
Bosch
Bosch GCM 800 SJ
Leistung 1400 Watt
Leerlaufdrehzahl 5500 U/min
Schnittgröße 90° 270 x 70 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Powervoller Motor
Verarbeitung
Zugfunktion
Nachteile:
Absaugleistung
Dewalt
Dewalt DW717XPS
Leistung 1675 Watt
Leerlaufdrehzahl 4000 U/min
Schnittgröße 90° 320 x 76 mm
Sägeblatt 250 x 30 mm
Neigungswinkel - 48° bis + 48°
Gehrungswinkel - 60° bis + 50°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Neigungswinkel
Schnittanzeige
Verarbeitung
Nachteile:
Preis
Bosch
Bosch GCM 8 SJL
Leistung 1600 Watt
Leerlaufdrehzahl 5500 U/min
Schnittgröße 90° 312 x 70 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 2°
Gehrungswinkel - 52° bis + 60°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Absaugung
Motorbremse
Sehr laufruhig
Nachteile:
Längenanschlag
Gehrungsschnitte

Der Aufbau einer Kappsäge mit Zugfunktion


Zug-Kapp- und Gehrungssäge

Die Ähnlichkeit des Aufbaus einer Kappsäge und einer Kapp- und Gehrungssäge mit Zugfunktion ist sehr hoch.

Die Basisfläche der Säge ist ein bisschen größer, weil entsprechender Platz für den Zugmechanismus erforderlich wird. Falls der Zuggriff nach vorne und oben geht, ist teilweise die Kappsäge mit Zugfunktion geringfügig höher.

Eine maximale Konzentration und Vorsicht ist bei der Arbeit notwendig. Bei der Arbeit mit dieser Kappsäge sollten Sie über genügend Platz hinter Ihrem Rückenbereich vorfinden. Beim Sägevorgang könnten Sie eventuell durch den Zugmechanismus ein bisschen nach hinten zurückgehen. Das Werkstück muss immer fest auf dem Arbeitsteller fixiert werden..

Die Vorteile einer Zug-Kapp- und Gehrungssäge


Kappsäge

Diese Säge steht für den Zuschnitt deutlich breiterer Hölzer bereit. Nach vorne und hinten ist die Bewegung des Sägekopfes einschließlich Sägeblatt möglich.

Je nach Modell sind maximale Schnittbreiten von 300 mm und darüber realistisch. Neben der minimalen körperlichen Anstrengung ist ein einfaches Handling gewährleistet. Bei dieser 3 in 1 Säge ist ein voluminöser Anwendungsbereich vorhanden.

Zwischen Preisen von 100 und 1000 Euro finden Sie eine große Selektion an edlen Kappsägen mit einer Zugfunktion. Der größte Vorteil einer Zug-Kapp- und Gehrungssäge ist die Zusammenfassung von drei Sägen in einer. Ein mühseliger Austausch von einzelnen Elektro-Werkzeugen entfällt. Die Anwendungsoptionen bieten ein großes Spektrum.

Durch das elektronische Handling erhalten Sie keine große körperliche Anstrengung. Dies trifft insbesondere auf Gelenkprobleme zu. Bei dieser minimalen körperlichen Anstrengung werden Ihre Gelenke geschont. Im Normalfall müssen Sie in mehrere Sägen investieren, bei dieser Säge finden Sie alles in einem.

Die Pluspunkte im Überblick:

  • Edle Kappsägen mit Zugmechanismus verdrängen die einzelnen Sägen von den angesprochen Kategorien.
  • Ein mühseliger Austausch zwischen den einzelnen Elektrowerkzeugen bleibt Ihnen erspart.
  • Diese Säge offeriert eine große Bandbreite an Anwendungsoptionen.
  • Die Kappsäge mit Zugmechanik offeriert im Endeffekt deutlich mehr Vorteile als Nachteile.
  • Minimale Schönheitsfehler, wie die einigermaßen große Platzerfordernis sind erträglich.
  • Auf jeden Fall überzeugt der voluminöse Anwendungsbereich und das simple Handling.

Worauf achten beim Kauf einer Kappsäge?


Worauf achten beim Kauf?

Der Einsatzzweck der Kappsäge ist entscheidend. Dies ist für die Selektion der jeweiligen Kappsäge bestimmend. Einige Qualitätsmerkmale sollte jede Kapp-Zug- und Gehrungssäge mitbringen.

Um unsaubere Schnittkanten zu vermeiden, sollte die Säge mit einem powervollen Motor und über eine Leistung von mindestens 1000 Watt verfügen. Dadurch können Sie unverzüglich genaue Arbeiten ausführen und das permanente Erreichen der Leistungsgrenze wird vermieden.

Die maximale Schnitthöhe und Schnittbreite sind beim Kauf zu beachten. Durch signifikant höhere Schnittbreiten und Schnitthöhen erhalten Sie eine deutliche Steigerung der Einsatzmöglichkeiten. Kappsägen für Einsteiger besitzen eine niedrigere Schnittbreite und versagen oftmals bereits beim Zuschnitt von Parkettdielen oder Laminat.

Das Problem wird mit dem Kauf einer Zug-Kapp- und Gehrungssäge vermieden. Hier steht eine deutlich größere Schnittkapazität zur Verfügung.

Bei einer klassischen Kappsäge werden schnitte bis zu 120 mm erzielt, mit der Zugfunktion sind es im Regelfall bis zu 300 mm.

Ein drehbarer Sägeteller und ein neigbarer Senkkopf sind wichtige Punkte bei der Selektion einer Kappsäge. Zudem sollten unterschiedliche Justierschrauben für die Feineinstellung, insbesondere von Winkeln und der Basisposition vorliegen.

Nicht unbedingt wichtig, aber für die Genauigkeit ist eine Laserlinienführung zur Markierung der Schnittkante hilfreich. Die Schnittqualität des Sägeblattes ist von Bedeutung. Praktisch ist ebenfalls ein Arbeitslicht und eine Absaugvorrichtung.

Interessantes über die Kappsäge