Startseite
Kappsägen Ratgeber 2018
» Alles, was Sie über die Kappsäge wissen müssen!

Zug- und Kappsäge – Lohnt sich der Kauf?


Der hauptsächliche Grund der Beliebtheit von Zug- und Kappsägen ist die große Schnittbreite und die dadurch unterschiedliche Nutzung bei Sägearbeiten. Jedoch ist dies nur ein Anlass, denn die spezielle Ausführung der traditionellen Kappsäge wird durch eine Zugfunktion erweitert.

Handwerker bekommen einen größeren Arbeitsbereich und die Bearbeitung von größeren Werkstücken wird dadurch vereinfacht. Bei einer klassischen Kappsäge beträgt die maximale Schnittbreite etwa 120 mm, die Zugfunktion erlaubt Schnittbreiten von 300 mm und darüber.

  Der Topseller
Metabo
Metabo KGS 216 M
Leistung 1500 Watt
Leerlaufdrehzahl 5000 U/min
Schnittgröße 90° 305 x 65 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 2°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Simples Handling
Zugfunktion
Präziser Laser
Nachteile:
Zubehör
Hohe Lautstärke
Handbuch
  Unser Spar-Tipp
Einhell
Einhell TC-MS 2112
Leistung 1400 Watt
Leerlaufdrehzahl 5000 U/min
Schnittgröße 90° 120 x 55 mm
Sägeblatt 210 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Motorleistung
HM Sägeblatt
Preiswert
Nachteile:
Laser
Geräuschpegel
Keine Zugfunktion
Makita
Makita MLS100
Leistung 1500 Watt
Leerlaufdrehzahl 4200 U/min
Schnittgröße 90° 130 x 75 mm
Sägeblatt 255 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Einfaches Handling
Zubehör
Transport
Nachteile:
Laser fehlt
Keine Zugfunktion
Bosch
Bosch GCM 800 SJ
Leistung 1400 Watt
Leerlaufdrehzahl 5500 U/min
Schnittgröße 90° 270 x 70 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Powervoller Motor
Verarbeitung
Zugfunktion
Nachteile:
Absaugleistung
Dewalt
Dewalt DW717XPS
Leistung 1675 Watt
Leerlaufdrehzahl 4000 U/min
Schnittgröße 90° 320 x 76 mm
Sägeblatt 250 x 30 mm
Neigungswinkel - 48° bis + 48°
Gehrungswinkel - 60° bis + 50°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Neigungswinkel
Schnittanzeige
Verarbeitung
Nachteile:
Preis
Bosch
Bosch GCM 8 SJL
Leistung 1600 Watt
Leerlaufdrehzahl 5500 U/min
Schnittgröße 90° 312 x 70 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 2°
Gehrungswinkel - 52° bis + 60°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Absaugung
Motorbremse
Sehr laufruhig
Nachteile:
Längenanschlag
Gehrungsschnitte

Die Vorteile der Zugfunktion


Zug- und Kappsäge

Sie können mit dieser Säge Hölzer präzise auf diverse Art und Weise bearbeiten und zuschneiden.

Die Kappsäge mit Zugfunktion stellt eine besondere Herstellungsart der Gehrungssägen dar.

Mit dieser zusätzlichen Funktion offeriert sie einige Pluspunkte. Die Zugfunktion erweitert die Säge und die Maschine erhält eine Verlängerung der Sägebreite. Durch diese praktische Zug-Kappsäge können Sie einfach und ohne Probleme Holz bearbeiten.

Die Zugfunktion stellt eine Art Sägeausweitung dar. Das Sägeblatt wird über diese Schiene gezogen und wegen dieser Erweiterung ist ein wenig mehr Platz für die Kappsäge mit Zugfunktion erforderlich. Durch die gesteigerte Reichweite des Sägeblattes können Sie auch voluminösere Holzstücke durch die Sägeblätter bearbeiten.

Insbesondere Handwerker bevorzugen eine Zug- und Kappsäge.

Durch die Zugfunktion können Sie das Sägeblatt an sich heranziehen und Sie bekommen einen voluminöseren Bereich für die Bearbeitung von größeren Holzstücken. Die Kappsäge mit Zugfunktion verfügt über die gleichen Funktionen wie eine traditionelle Gehrungssäge ohne Zugfunktion. Dadurch können Sie in einem persönlich festgelegten Winkel den Arbeitsteller rotieren und das Sägeblatt bei Bedarf kippen.

Worauf achten beim kauf einer Kappsäge?


Wichtig ist die Performance der Kappsäge. Eine Leistung von wenigstens 1000 Watt oder darüber ist notwendig, um eine Reduzierung der Drehzahl des Motors bei stärkeren und harten Materialien zu vermeiden. Im Regelfall wird die Qualität der Schnittkante negativ dadurch beeinflusst.

Maximale Schnittbreite und Schnitthöhe


Eine große Schnittbreite und Schnitthöhe zählt zu den wichtigsten Merkmalen. Bei einer zu geringen erhalten Sie bei Ihren Arbeiten mehr oder weniger Einschränkungen.

Rotierender Sägeteller


Für die Ausführung von horizontalen Gehrungsschnitten ist ein drehbarer Sägeteller erforderlich. Schnitte von -45 Grad bis +45 Grad sind möglich.

Geräte für Profis verfügen meistens über eine Hinterschnittfunktion. Durch die größere und kleinere Einstellung der Winkel als 45 Grad sind Hinterschnitte durchführbar. Sie sollten auf einen leicht rotierenden Sägeteller und genaue Winkeleinstellungen achten.

Neigbarer Senkkopf


Die Winkel sollten beim Sägeteller und beim Sägekopf einschließlich Sägeblatt justierbar sein. Dadurch können sie vertikale Winkelschnitte produzieren. Einsteigermodelle verfügen über klassische Winkel in einer Richtung von 0 bis 45 Grad. Geräte für Profis erlauben eine beidseitige Schwenkung und eine -47 Grad bis +47 Grad Hinterschnittfunktion ist fast selbstverständlich.

Justierschrauben für die Einstellung der Säge


Diese Schrauben sollten sich an der Kappsäge befinden und dadurch erfolgt die filigrane Justierung der Säge, der Winkel und die Basis-Einstellung. Oftmals verfügt die Zug- und Kappsäge über einen Laser zur Markierung der Schnittlinien.

Edles Sägeblatt


Die Selektion des richtigen Sägeblattes ist ein bedeutender Punkt. Nutzen sie ein Hartmetall-Sägeblatt mit vielen Zähnen. Dadurch erhalten Sie genauere und ausrissärmere Zuschnitte.

Preis-Leistungs-Verhältnis


Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte passen und die Selektion der Zug- und Kappsäge sollte sich an den individuellen Bedürfnissen und Vorhaben orientieren. Einige hundert Euro braucht ein Hobbyhandwerker nicht zu investieren. Im Regelfall reicht ein preiswertes Gerät.

Profis sollten bei ihrer täglichen Nutzung keinesfalls sparen und den Fokus auf Qualität, Verarbeitung, Langlebigkeit und Genauigkeit bei Zuschnitten richten.

Interessantes über die Kappsäge