Startseite
Kappsägen Ratgeber
» Alles, was Sie über die Kappsäge wissen müssen!

Große Kappsägen • Top 6 Modelle im Vergleich


Diverse Hersteller, unterschiedliche Fabrikate und eine große Selektion an diversen Ausstattungsmerkmalen und Ausführungen sorgen für eine schwere Entscheidung.

Dazu kommen die großen Differenzen bei den additional zu erwerbenden zusätzlichen Teilen und sehr große Preisunterschiede. Das unterschiedliche Handling der diversen Geräte und die Ausrichtung der Bearbeitung von besonderen Materialien sorgen für weitere Fragen. Nachstehend erfahren Sie, was vor einer Kaufentscheidung beachtet werden sollte.

  Unser Sieger
Bosch
Bosch GCM 800 SJ
Leistung 1400 Watt
Leerlaufdrehzahl 5500 U/min
Schnittgröße 90° 270 x 70 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Powervoller Motor
Verarbeitung
Zugfunktion
Nachteile:
Absaugleistung
  Unser Spar-Tipp
Einhell
Einhell TC-MS 2112
Leistung 1400 Watt
Leerlaufdrehzahl 5000 U/min
Schnittgröße 90° 120 x 55 mm
Sägeblatt 210 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Motorleistung
HM Sägeblatt
Preiswert
Nachteile:
Laser
Geräuschpegel
Keine Zugfunktion
Scheppach
Scheppach HM216
Leistung 2000 Watt
Leerlaufdrehzahl 7100 U/min
Schnittgröße 90° 340 x 65 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Laser
Handhabung
Zugfunktion
Nachteile:
Kein Softanlauf
DeWalt
DeWalt DWS777
Leistung 1800 Watt
Leerlaufdrehzahl 6300 U/min
Schnittgröße 90° 270 x 62 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 48° bis 0°
Gehrungswinkel - 50° bis + 50°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Schnittergebnisse
Leistung
Sehr leise
Nachteile:
Drehzahl nicht einstellbar
Bosch
Bosch Professional GCM 12 GDL
Leistung 2000 Watt
Leerlaufdrehzahl 3800 U/min
Schnittgröße 90° 341 x 104 mm
Sägeblatt 305 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 47°
Gehrungswinkel - 52° bis + 60°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Leistung
Führungsarm
Verarbeitung
Nachteile:
Preis
Absaugung
Scheppach
Scheppach HM90MP
Leistung 1700 Watt
Leerlaufdrehzahl 3200 U/min
Schnittgröße 90° 340 x 65 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Sanftanlauf
2 Geschwindigkeiten
Präziser Laser
Nachteile:
Absaugung
Zubehör
Metabo
Metabo KGS 254 M
Leistung 1800 Watt
Leerlaufdrehzahl 4500 U/min
Schnittgröße 90° 305 x 92 mm
Sägeblatt 254 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 2°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Schnittqualität
Arbeitslicht
Transport
Nachteile:
Laserjustierung
Fangsack
Einhell
Einhell TC-SM 216
Leistung 1600 Watt
Leerlaufdrehzahl 5200 U/min
Schnittgröße 90° 305 x 65 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Laser
Handhabung
Preis
Nachteile:
Kunststofffüße
Absaugung
Festool
Festool KS 60 E
Leistung 1200 Watt
Leerlaufdrehzahl 3500 U/min
Schnittgröße 90° 305 x 60 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 46°
Gehrungswinkel - 60° bis + 60°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
LED Schlaglicht
Präzision
Verarbeitung
Nachteile:
Preis
Bosch
Bosch GCM 8 SJL
Leistung 1600 Watt
Leerlaufdrehzahl 5500 U/min
Schnittgröße 90° 312 x 70 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 2°
Gehrungswinkel - 52° bis + 60°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Absaugung
Motorbremse
Sehr laufruhig
Nachteile:
Längenanschlag
Gehrungsschnitte

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Kappsäge achten?


Große Kappsägen

Für genaue Winkelschnitte und das präzise Ablängen von Dachlatten, Paneelen oder Sockelleisten ist eine perfekt ablesbare Skala von Bedeutung.

Ebenfalls sollte die Arretierung der unterschiedlichen Winkel problemlos und präzise erfolgen. Neben der Schnittpräzision sind dies die besonderen Gesichtspunkte, die auch Fachmagazine besonders berücksichtigen.

Eine große Kappsäge benötigt auch einen festen Stand. Um die gewünschten Arbeitsresultate zu erzielen, sollten sie nötigenfalls das Gerät fixieren. Ein Spänefangsack oder ein aufsteckbarer Adapter mit Anschluss für eine externe Absauganlage ist nicht nur wichtig für ein sauberes Arbeitsfeld, sondern auch wegen des Arbeitsschutzes. Manche Holzsorten sind als Form von Feinstaub nicht gesundheitsförderlich. Zahlreiche Geräte besitzen Probleme mit dem Abtransport der Späne. Trotz Absaugung bildet sich eine Staubwolke.

Exakte Schnitte durch das Sägeblatt


Für genaue Schnitte sind nicht nur präzise Skalen und eine spielfreie Zugführung verantwortlich, sondern überwiegend das Sägeblatt. Um ein perfektes Schnittresultat zu erzielen, gibt es für jedes Material grobe und filigrane Sägeblätter. Sie sollten auf jeden Fall ein Hartmetall-Sägeblatt nutzen. Je mehr Zähne das Sägeblatt aufweist, umso genauer und ausrissärmer der Zuschnitt.

Die Kappsäge mit Justierschrauben einstellen


Justierschrauben

Durch Justierschrauben an der Kappsäge können Sie die Säge sowie die Winkel in der Basiseinstellung präzise justieren und eine Feineinstellung vornehmen. Vom Werk sind nicht immer sämtliche Winkel in der Null-Position justiert und die Korrektur kann durch Justierschrauben vorgenommen werden.

Verfügt die Säge zur Markierung der Schnittlinien über einen Laser, sollte dieser auch justierbar sein. Neben einer präzisen Winkeleinstellung und einer deutlichen Skalenablesung sorgt ein Sanftanlauf für einen ruckelfreien Start.

Mindestens 1000 Watt Leistung


Eine Kappsäge sollte über eine Mindestleistung von 1000 Watt oder darüber verfügen. Dadurch sinkt bei stärkeren und härteren Materialien nicht die Drehzahl des Motors und die Qualität der Schnittkante bleibt erhalten.

Drehbarer Sägeteller und neigbarer Sägekopf


Der Sägeteller sollte leicht rotieren und die entsprechenden Winkel unverzüglich und genau justierbar sein. Durch die Sägekopfneigung können Sie auch vertikale Gehrungsschnitte erzeugen. Sehr praktisch, wenn dies zur linken und rechten Seite möglich ist.

Zugfunktion


Eine große Kappsäge mit Zugfunktion ist sehr praktisch. Dadurch können Sie sehr breite Werkstücke bearbeiten, als mit einer klassischen Kappsäge.

Welche Unterschiede zeigen Kappsägen für Heimwerker und Profis?


Sehr deutlich ist das höhere Gewicht. Im Regelfall erzielen Sie mit Profigeräten größere Schnittbreiten und Schnitttiefen. Die Geräte erreichen unverzüglich ein Gewicht von 20 bis 30 Kilogramm.

Kappsägen für Heimwerker wiegen oftmals etwa 10 Kilogramm und sorgen für einen einfachen Transport. Kappsägen dieser Art fokussieren einen gelegentlichen Einsatz.

Bequeme Charakteristiken wie Doppellinienlaser, die millimetergenaue Einstellung des Sägeblattwinkels oder Sonderzubehör wie additionale Justierung und Ablagen sorgen für eine zusätzliche Verteuerung.

Interessantes über die Kappsäge

Nach oben