Startseite
Kappsägen Ratgeber
» Alles, was Sie über die Kappsäge wissen müssen!

Beliebte Kappsägen • Top 6 Modelle im Vergleich


Um einen Fehlkauf auszuschließen, steht vor der finalen Entscheidung oftmals die Ermittlung. Nachstehend finden Sie die bedeutendsten Punkte, die beim Kauf einer Kappsäge berücksichtigt werden sollten. Die individuellen Bedürfnisse und das jeweilige Projekt sind ebenfalls zu berücksichtigen.

  Unser Sieger
Bosch
Bosch GCM 800 SJ
Leistung 1400 Watt
Leerlaufdrehzahl 5500 U/min
Schnittgröße 90° 270 x 70 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Powervoller Motor
Verarbeitung
Zugfunktion
Nachteile:
Absaugleistung
  Unser Spar-Tipp
Einhell
Einhell TC-MS 2112
Leistung 1400 Watt
Leerlaufdrehzahl 5000 U/min
Schnittgröße 90° 120 x 55 mm
Sägeblatt 210 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Motorleistung
HM Sägeblatt
Preiswert
Nachteile:
Laser
Geräuschpegel
Keine Zugfunktion
Scheppach
Scheppach HM216
Leistung 2000 Watt
Leerlaufdrehzahl 7100 U/min
Schnittgröße 90° 340 x 65 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Laser
Handhabung
Zugfunktion
Nachteile:
Kein Softanlauf
DeWalt
DeWalt DWS777
Leistung 1800 Watt
Leerlaufdrehzahl 6300 U/min
Schnittgröße 90° 270 x 62 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 48° bis 0°
Gehrungswinkel - 50° bis + 50°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Schnittergebnisse
Leistung
Sehr leise
Nachteile:
Drehzahl nicht einstellbar
Bosch
Bosch Professional GCM 12 GDL
Leistung 2000 Watt
Leerlaufdrehzahl 3800 U/min
Schnittgröße 90° 341 x 104 mm
Sägeblatt 305 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 47°
Gehrungswinkel - 52° bis + 60°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Leistung
Führungsarm
Verarbeitung
Nachteile:
Preis
Absaugung
Scheppach
Scheppach HM90MP
Leistung 1700 Watt
Leerlaufdrehzahl 3200 U/min
Schnittgröße 90° 340 x 65 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 45° bis + 45°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Sanftanlauf
2 Geschwindigkeiten
Präziser Laser
Nachteile:
Absaugung
Zubehör
Metabo
Metabo KGS 254 M
Leistung 1800 Watt
Leerlaufdrehzahl 4500 U/min
Schnittgröße 90° 305 x 92 mm
Sägeblatt 254 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 2°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Schnittqualität
Arbeitslicht
Transport
Nachteile:
Laserjustierung
Fangsack
Einhell
Einhell TC-SM 216
Leistung 1600 Watt
Leerlaufdrehzahl 5200 U/min
Schnittgröße 90° 305 x 65 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 45° bis 0°
Gehrungswinkel - 47° bis + 47°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Laser
Handhabung
Preis
Nachteile:
Kunststofffüße
Absaugung
Festool
Festool KS 60 E
Leistung 1200 Watt
Leerlaufdrehzahl 3500 U/min
Schnittgröße 90° 305 x 60 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 46°
Gehrungswinkel - 60° bis + 60°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
LED Schlaglicht
Präzision
Verarbeitung
Nachteile:
Preis
Bosch
Bosch GCM 8 SJL
Leistung 1600 Watt
Leerlaufdrehzahl 5500 U/min
Schnittgröße 90° 312 x 70 mm
Sägeblatt 216 x 30 mm
Neigungswinkel - 47° bis + 2°
Gehrungswinkel - 52° bis + 60°
Zugfunktion
Arbeitslaser
Vorteile:
Absaugung
Motorbremse
Sehr laufruhig
Nachteile:
Längenanschlag
Gehrungsschnitte

Wenigstens 1000 Watt Leistungsaufnahme


Die Performance einer Kappsäge ist von großer Bedeutung. Bei einer zu niedrigen Leistungsaufnahme besteht die Gefahr, dass bei stärkeren und härteren Materialien die Motordrehzahl deutlich nach unten tendiert. Im Regelfall wird die Qualität der Schnittkante in Mitleidenschaft gezogen.

Bei einer Leistung von 1000 Watt oder darüber wird nicht permanent die Grenze der Leistung erreicht und eine überlegte Durchzugskraft ist bei dickeren und härteren Materialien gegeben.

Höchstmögliche Schnittbreite und Schnitthöhe


Beliebte Kappsägen

Beliebte Kappsägen sollten als eine der wichtigsten Funktionen Justierschrauben an der Säge aufweisen. Dadurch lässt sich die Kappsäge und die Winkel präzise in der Basisstellung kalibrieren und präzise ausrichten.

Sie sollten eine Zeitspanne einplanen, der qualitative Zuschnitt ist von Ihrer Einstellung abhängig. Vom Hersteller sind nicht immer sämtliche Winkel präzise in der Null-Position ausgerichtet und eine Korrektur kann durch die Justierschrauben erfolgen.

Verfügt die Kappsäge über einen Laser zur Markierung der Schnittlinien, sollte dieser auch justierbar sein. Oftmals ist dies bereits vorhanden.

Kappsäge mit Zugfunktion


Eine Zug-Kapp- und Gehrungssäge verfügt über eine Zugfunktion und gewährleistet den Zuschnitt von signifikant breiteren Werkstücken. Die Bewegung des Sägekopfes einschließlich Sägeblatt erfolgt nach vorne und hinten.

Üblich sind bei klassischen Kappsägen eine maximale Schnittbreite von etwa 120 mm. Die Zugfunktion gibt Ihnen die Möglichkeit, Schnittbreiten von maximal 300 mm oder mehr je nach Säge durchzuführen. Nach der Entscheidung zu einer Zug-Kappsäge möchten Sie diese keinesfalls mehr tauschen.

Rotierender Drehteller


Neigbarer Senkkopf

Ein drehbarer Sägeteller muss vorhanden sein, um mit der Kappsäge einen waagerechten Gehrungsschnitt durchzuführen. Oftmals können Sie diesen von -45 Grad bis +45 Grad bewerkstelligen.

Geräte für Profis besitzen meistens eine Hinterschnittfunktion. Dadurch können Sie die Einstellung der Winkel größer oder kleiner als 45 Grad vornehmen. Beispielsweise bei -47 Grad bis +47 Grad sind Hinterschnitte durchführbar. Heimwerker, die ihrem Hobby nachgehen, benötigen die Funktion nicht unbedingt. Profis müssen auf diese Funktion zurückgreifen.

Senkbarer Sägekopf


Nicht nur der Sägeteller, sondern auch der Sägekopf einschließlich Sägeblatt sollten justierbare Winkel vorweisen. Dadurch können Sie auch senkrechte Winkelschnitte produzieren.

Beliebte Kappsägen bei Modellen für Anfänger verfügen über klassische Winkel in nur einer Richtung von 0 Grad bis 45 Grad. Geräte für Profis können Sie nach links und rechts kippen und erreichen eine höhere Flexibilität.

Justierschrauben für die Sägeeinstellung


Durch die verfügbaren Justierschrauben können Sie die Winkel in der Basiseinstellung präzise festlegen und eine Feineinstellung vornehmen. Bei einer vorhandenen Markierung der Schnittlinien beim Laser sollten Sie diesen auch justieren können. Oftmals ist dies möglich.

Edles Sägeblatt


Das Sägeblatt stellt auch einen sehr wichtigen Punkt dar. Zeigen Sie nicht den Sparfuchs, denn Sie sollten immer ein Hartmetall-Sägeblatt (HM) für Ihre Projekte nutzen. Ein Sägeblatt erzeugt letztlich den Schnitt. Als Faustregel gilt, je mehr Zähne ein Sägeblatt präsentiert, umso genauer und ausrissärmer werden die Zuschnitte. Die Tendenz neigt dazu, eine etwas preiswerte Säge zu selektieren, jedoch edle Sägeblätter zu nutzen.

Preis-Leistungs-Verhältnis


Beliebte Kappsägen müssen letztlich eine Übereinstimmung des Preis-Leistungs-Verhältnisses vorweisen. Keinesfalls müssen Hobby-Handwerker und gelegentliche Anwender eine Investition von einigen hundert Euro in eine Kappsäge vornehmen. Im Regelfall eignet sich auch eine preiswerte Kappsäge.

Profis sollten bei der täglichen Nutzung keinesfalls sparen und auf Qualität, Präzision, Verarbeitung sowie Langlebigkeit beim Schneiden achten.

Beliebte Kappsägen – was gibt es additional zu berücksichtigen?


Einige Dinge wie ein Laser, ein Spänefangsack, eine LED-Beleuchtung, die Spannvorrichtung, ein ausziehbarer Sägetisch und eine Spindelarretierung sind bereits vorhanden oder es ist angenehm, diese Dinge an einer Kappsäge zu besitzen.

Interessantes über die Kappsäge

Nach oben