Startseite
Kappsägen Ratgeber 2018
» Alles, was Sie über die Kappsäge wissen müssen!

Die Kappsäge » Top 9 Modelle, Sägeblätter, Hersteller, Zubehör & Tipps


Kappsägen Ratgeber 2017

Spielen Sie mit dem Gedanken, sich eine Kappsäge zum komfortablen Kürzen von Holz zuzulegen? Dann sollten Sie sich vorab auf jeden Fall gründlich informieren.

Worauf kommt es überhaupt an beim Kauf von einer Kappsäge und welche Modelle sind eigentlich für Anfänger und welche für Profis geeignet? Wenn Sie diese Fragen nicht auf Anhieb selbst beantworten können, sollten Sie einen passenden Ratgeber zur Hand haben.

Auf dieser Webseite gibt es die passenden Antworten auf obige Fragen. Sie finden hier aber auch Informationen zu Sägeblättern und zu Sicherheitsaspekten im Umgang mit der Kappsäge. Zudem können Sie sich hier über die Top 9 Modelle und entsprechendes Zubehör für Kappsägen informieren.

Worauf achten?

Erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Mehr erfahren

Zugfunktion

Die Zugfunktion hat viele Vorteile zu bieten.

Mehr erfahren

Sägeblätter

Was gibt es beim Sägeblatt zu beachten?

Mehr erfahren

Häufige Fragen

Hier werden häufige Fragen zur Kappsäge beantwortet.

Mehr erfahren

Top 9 Kappsägen von renommierten Herstellern

Metabo
Metabo KGS 216 M
  • Leistung 1500 Watt
  • Leerlaufdrehzahl 5000 U/min
  • Schnittgröße 90° 305 x 65 mm
  • Sägeblatt 216 x 30 mm
  • Neigungswinkel – 47° bis + 2°
  • Gehrungswinkel – 47° bis + 47°
172,71 €*
Einhell
Einhell TC-MS 2112
  • Leistung 1400 Watt
  • Leerlaufdrehzahl 5000 U/min
  • Schnittgröße 90° 120 x 55 mm
  • Sägeblatt 210 x 30 mm
  • Neigungswinkel – 45° bis 0°
  • Gehrungswinkel – 45° bis + 45°
65,99 €*
Bosch
Bosch PCM 8
  • Leistung 1200 Watt
  • Leerlaufdrehzahl 4800 U/min
  • Schnittgröße 90° 120 x 60 mm
  • Sägeblatt 216 x 30 mm
  • Neigungswinkel – 45° bis 0°
  • Gehrungswinkel – 48° bis + 48°
149,93 €*
Makita
Makita MLS100
  • Leistung 1500 Watt
  • Leerlaufdrehzahl 4200 U/min
  • Schnittgröße 90° 130 x 75 mm
  • Sägeblatt 255 x 30 mm
  • Neigungswinkel – 45° bis 0°
  • Gehrungswinkel – 45° bis + 45°
212,00 €*
Bosch
Bosch GCM 800 SJ
  • Leistung 1400 Watt
  • Leerlaufdrehzahl 5500 U/min
  • Schnittgröße 90° 270 x 70 mm
  • Sägeblatt 216 x 30 mm
  • Neigungswinkel – 45° bis 0°
  • Gehrungswinkel – 47° bis + 47°
244,50 €*
Metabo
Metabo KGS 254 M
  • Leistung 1800 Watt
  • Leerlaufdrehzahl 4500 U/min
  • Schnittgröße 90° 305 x 92 mm
  • Sägeblatt 254 x 30 mm
  • Neigungswinkel – 47° bis + 2°
  • Gehrungswinkel – 47° bis + 47°
289,90 €*
Makita
Makita LS1018L
  • Leistung 1430 Watt
  • Leerlaufdrehzahl 4300 U/min
  • Schnittgröße 90° 305 x 91 mm
  • Sägeblatt 260 x 30 mm
  • Neigungswinkel – 45° bis + 45°
  • Gehrungswinkel – 47° bis + 60°
381,91 €*
Dewalt
Dewalt DW717XPS
  • Leistung 1675 Watt
  • Leerlaufdrehzahl 4000 U/min
  • Schnittgröße 90° 320 x 76 mm
  • Sägeblatt 250 x 30 mm
  • Neigungswinkel – 48° bis + 48°
  • Gehrungswinkel – 60° bis + 50°
792,68 €*
Festool
Festool KS 120 EB
  • Leistung 1600 Watt
  • Leerlaufdrehzahl 3400 U/min
  • Schnittgröße 90° 305 x 88 mm
  • Sägeblatt 260 x 30 mm
  • Neigungswinkel – 47° bis + 47°
  • Gehrungswinkel – 50° bis + 60°
1.277,09 €*

Worauf achten beim Kauf einer Kappsäge?


Worauf achten?
Kappsägen sind ideal zum zuschneiden
von Laminat und Parkett

Oftmals steht die Nachforschung vor einem Kauf. Um einen Fehlkauf zu vermeiden, finden Sie nachstehend die wichtigsten Informationen, die Sie beim Kauf einer Kappsäge berücksichtigen sollten.

Allerdings ist dies auch von dem jeweiligen Projekt und den individuellen Bedürfnissen abhängig. Die jeweiligen Versionen differenzieren sich neben der Performance, dem Lieferumfang auch durch die Führung des Schnittes.

1. Welche Leistung braucht eine gute Kappsäge?

Die Performance ist ein bedeutendes Merkmal einer Kappsäge. Bei einer zu geringen Leistungsfähigkeit ist die Gefahr gegeben, dass bei härteren und stärkeren Werkstoffen die Motordrehzahl deutlich sinkt. Im Regelfall leidet darunter die Schnittkantenqualität.

Eine Leistungsaufnahme von 1.000 Watt oder darüber ist empfehlenswert. Dadurch wird nicht permanent die Leistungsgrenze erreicht und bei härteren sowie dickeren Materialien ist ein guter Schnitt möglich.
2. Die Leerlaufdrehzahl – U/min

Durch die Leerlaufdrehzahl erhalten Sie die Information, wie viele Umdrehungen minütlich das Sägeblatt absolviert. Mit der gesteigerten Drehzahl wird die Präzision der Schnittkante erhöht. Eine hohe Drehzahl ist für genaues Arbeiten eine Voraussetzung. Mindestens 3000 U/min sollte Ihre zukünftige Kappsäge schaffen.

3. Die Zug-Kappsäge

Zug-Kappsäge
Die Zug-Kappsäge Metabo KGS 254 M mit einer maximalen Schnittbreite von 305 mm

Eine Zug-Kappsäge oder Zug-Kapp- und Gehrungssäge besitzt eine Zugfunktion.

Dadurch können Sie sehr breite Werkstücke zuschneiden. Durch die Bewegung des Sägekopfes einschließlich Sägeblatt von vorne nach hinten findet die Umsetzung statt.

Bei einer klassischen Kappsäge sind höchstens Schnittbreiten von etwa 120 mm üblich, werden durch diese Funktion Schnittbreiten von 300 mm oder darüber, je nach Modell der Säge erzielt.

4. Rotierender Sägeteller

Neigbarer Senkkopf
Rotierender Sägeteller bei einer Kappsäge
von -45° bis +45°

Für einen waagerechten Gehrungsschnitt ist ein drehender Teller der Säge erforderlich.

In den meisten Fällen werden -45° bis +45° erreicht. Profigeräte wie die Dewalt DW717XPS besitzen eine Hinterschnittfunktion. Dadurch kann der Winkel über die 45° hinaus justiert werden. So werden Hinterschnitte realisiert. Für Einsteiger und Fortgeschrittene ist diese Funktion nicht wichtig, Profis können darauf nicht verzichten.

5. Neigbarer Sägekopf

Neigbarer Senkkopf
Justierbarer Sägekopf bei einer Kappsäge

Der Sägekopf sollte im Winkel ebenfalls justierbar sein. Dadurch können Sie auch senkrechte Winkelschnitte erzeugen.

Oftmals sind bei Einsteiger-Modellen klassische Winkel von 0° bis 45° üblich, die nur eine Richtung erfassen. Profigeräte sorgen durch ihre Flexibilität für eine Schwenkung des Sägeblattes nach links und rechts. Keine Seltenheit ist hierbei eine Hinterschnittfunktion. Dadurch lässt sich beispielsweise bei der Festool KS 120 EB -47° bis +47° durchführen.

6. Anschlagschiene und Spannvorrichtung

Bei einer Kappsäge sind Anschlagschiene und Spannvorrichtung von hoher Bedeutung (siehe Infografik). Insbesondere die Anschlagschiene sollte eine sehr genaue Verarbeitung aufweisen, da sie zu sämtlichen bearbeitenden Werkstücken erforderlich ist. Wenn die Präzision zu 100% vorhanden ist, haben Sie eine tatsächliche Chance, einen geraden Zuschnitt zu bekommen.

Die Spannvorrichtung ist auch bei der praktischen Arbeit sehr von Nutzen. Dadurch wird das Werkstück auf den Tisch justiert und es besteht keine Gefahr, dass das Werkstück verrutscht. Ähnlichkeiten beim Aufbau bestehen mit einer klassischen Schraubzwinge.
7. Justierschrauben für die Einstellung der Säge

Justierschrauben
Justierschrauben erlauben eine filigrane Einstellung

Ein sehr wichtiges Merkmal sind Justierschrauben. Diese Schrauben sorgen für eine präzise Einstellung der Basisstellung bei der Säge und seinen Winkeln.

Justierschrauben erlauben eine filigrane Einstellung. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, denn alle nachfolgenden Zuschnitte werden an dieser Qualität gemessen. Eine präzise Einstellung der sämtlicher Winkel ist werksmäßig nicht immer gegeben und eine Korrektur findet durch die Justierschrauben statt. Falls die Säge zur Markierung der Schnittlinien einen Laser aufweist, sollte er justierbar sein. In den meisten Fällen ist dies möglich.

8. Ausziehbarer Sägetisch

Ausziehbarer Sägetisch
Auflagen bei der Makita LS1018L

Schneiden Sie mit der Kappsäge sehr lange Werkstücke zu, entsteht oftmals die Problematik, dass z. B. Sockelleisten am Anfang oder am Ende sich in der Luft befinden und durchhängen. Ein präzises Anlegen an die Anschlagschiene ist dadurch fast nicht möglich.

Eine gute Angelegenheit ist ein ausziehbarer Tisch zum Sägen. Als Alternative reichen auch Auflagen zu jeder Seite und sie werden überwiegend seitlich des Tisches eingesteckt. Dadurch entsteht ein verlängerter Tisch zum Sägen. Für professionelle Arbeiten empfiehlt sich ein spezielles Untergestell für die Kappsäge.

9. Die Spindelarretierung

Für den simplen, schnellen und sicheren Austausch der Sägeblätter sollte die Kappsäge eine Spindelarretierung besitzen. Mittels Knopfdruck können Sie die Welle oder Spindel und dadurch das Sägeblatt bequem wechseln und befestigen.

10. Fangsack für Späne und Absaugvorrichtung

Fangsack
Der Fangsack für Späne ist in der Praxis
weniger geeignet

Die Aufgabe eines Fangsacks für Späne ist es, die anfallenden Sägespäne zu sammeln, damit Sie immer ein freies Blickfeld auf das Werkstück und den Zuschnitt erhalten.

Wegen der passiven Lösung ist in der Praxis die Funktion dieser Spänefangsäcke eingeschränkt. Ein aufgesteckter Adapter sorgt für den Anschluss an eine aktive außenstehende Absauganlage. Oftmals ist ein Industriestaubsauger bereits eine große Hilfe. Profigeräte wie die Festool KS 120 EB verzichten komplett auf den Fangsack.

11. Das Preis- Leistungsverhältnis

Letztlich sollte auch das Preis- Leistungsverhältnis stimmen. Ein Hobby-Heimwerker oder Personen, die diese Säge nur selten nutzen, sollten nicht einige hundert Euro für den Kauf einer Kappsäge ausgeben. Im Regelfall reicht ein preiswertes Modell wie die Metabo KGS 216 M.

Bei einer oftmaligen und täglichen Anwendung der Kappsäge sollen Sie nicht zu sparsam sein, und bevorzugt eine hochwertige Verarbeitung und Qualität, Langlebigkeit sowie Genauigkeit beim Zuschnitt berücksichtigen.
12. Maximale Breite und Tiefe des Schnittes

Breite und Tiefe des Schnittes
Achten Sie auch auf die maximale Schnittgröße bei einem geraden Schnitt 90° und einer Gehrung 45°

Durch die Angabe der maximalen Breite des Schnittes können Sie feststellen, wie breit ein Werkstück sein kann, um es zu kappen.

Falls das Sägeblatt nicht geneigt wird, erreichen Sie die größte Breite des Schnittes bei 90°. Sie hängt direkt mit dem Durchmesser des Sägeblattes zusammen.

Bei dem Zuschnitt auf Gehrung wird die maximale Breite des Schnittes verringert. Die meisten Kappsägen können bis zu einem Winkel von 45° eine Drehung erhalten. Hier ist es rational, vor dem Kauf auch die maximale Breite des Schnittes von 45° zu betrachten.

Die Tiefe oder die Höhe des Schnittes zeigt den höchsten Wert der Tiefe oder Höhe an, die ein Werkstück besitzen darf, um komplett getrennt zu werden. Die maximale Tiefe des Schnittes ist wiederum vom Durchmesser des Sägeblattes abhängig.

13. Edles Sägeblatt

Sägeblatt
Je mehr Zähne das Sägeblatt aufweist, umso genauer werden die Zuschnitte

Ein additionales sehr wichtiges Thema ist das Sägeblatt. Zur Anwendung sollte ein Hartmetall-Sägeblatt (HM) kommen.

Hier sollten Sie auch nicht an Ihrem Budget sparen. Das Sägeblatt erzeugt den Schnitt.

Berücksichtigen Sie: Je mehr Zähne das Sägeblatt aufweist, umso genauer werden die Zuschnitte und die Ausrisse werden weniger. Vorzugsweise eine etwas preiswertere Säge kaufen und in edle Sägeblätter anlegen.

Worauf Sie beim Sägeblatt noch achten sollten, erfahren Sie hier.

14. Wie teuer ist eine Kappsäge?

Sie erhalten Kappsägen für unter 100 Euro und reichen bis zu 1.000 Euro für Modelle im Profibereich. Günstige Sägen werden den Bedürfnissen von Hobby-Handwerkern gerecht. Hinsichtlich der Qualität weisen die preiswerten Sägen deutliche Differenzen auf oder wurden mit weniger Funktionen versehen.

Beachten Sie immer den Verwendungszweck. Für größere Arbeiten wird ein größeres Sägeblatt benötigt und kann nur mit einer voluminöseren und schwereren Kappsäge benutzt werden.

Infografik: Aufbau der Kappsäge


Aufbau der Kappsäge

Was sind die Vorteile einer Kappsäge?


Vorteile
Eine Kappsäge bietet Ihnen zahlreiche Vorteile

Es gibt zahlreiche Vorteile, die eine Kappsäge bietet. Hierbei spielt es keine Rolle, ob in der Zwischenzeit schnellstmöglich ein Stück Holz getrennt werden muss oder filigrane Arbeiten mit der Säge anstehen.

Sie haben die Möglichkeit, mit einer Zug-Kappsäge einfach ein Brett oder eine Latte zu bearbeiten und breite Bretter zu trennen. Die Art des Modells entscheidet, ob problemlos sogar ein Brett mit einer Breite von 320 mm bearbeitet werden kann.

8 Vorteile der Kapp- und Gehrungssäge

  • Mit dieser Säge können Sie einfach auch schief zueinander stehende Latten, Bretter, Kabelkanäle oder Leisten konzeptionieren. Dies ist für die Produktion von Bilderrahmen oder sonstiger besonderer Stücke für die Verbindung notwendig.
  • Bevorzugt werden Kappsägen ebenfalls im Heizungs- und Sanitärbereich eingesetzt, wenn beispielsweise Verbindungsstücke, Leitungen, Rohre usw. in einem meist stark gebogenen Zustand bearbeitet werden müssen. Somit ist es nur notwendig, die Gehrungssäge mit einem Metall Sägeblatt zu versehen. Dadurch können Sie auch schwierige Arbeiten absolvieren.
  • Mit nur wenigen Handgriffen ist alles realisierbar und Sie müssen kein ausgiebiges Studium in diesem Bereich vorweisen, um mit der Kappsäge Arbeiten zu verrichten. Pluspunkte sind die extreme Funktionalität und das simple Handling.
  • Bei einer Zug-Kappsäge kann der Sägekopf individuell nach vorne und wieder zurückgefahren werden, dadurch erhöht sich die Schnittbreite enorm.
  • Die Vorteile bei einer Kappsäge sind die Einstellmöglichkeiten beim Drehteller. Bestenfalls kann der Drehteller nach links und rechts bis zu 45 Grad, bei edlen Geräten sogar bis zu 50 und 60 Grad justiert werden.
  • Kappsägen mit einer Hinterschnittfunktion sind noch besser erweiterbar und ein Must have für Profis.
  • Die beidseitige Neigung des Sägekopfes ist ein zusätzlicher Vorteil, die qualitativ edle Kappsägen auf jeden Fall besitzen.
  • Ebenfalls ist ein ausziehbarer Sägetisch ein wahrer Vorteil, als Alternative ist eine Seitenverlängerung verfügbar.

Das Sägeblatt bei der Kappsäge


Sägeblatt
In der Regel wird ein HM-Sägeblatt mitgeliefert

Im Lieferumfang einer Kappsäge befindet sich ein Sägeblatt. Im Regelfall wird ein universelles Sägeblatt aus Hartmetall mitgeliefert.

Der Unterschied besteht zwischen zwei verschiedenen Kategorien. Sogenannte CV-Sägeblätter sind eine preiswerte Variante und die Lebensdauer und Qualität ist keinesfalls hoch. Ausreichend auf jeden Fall für grobe Arbeiten, wie beispielsweise dem Brennholzzuschnitt.

Zudem werden noch sogenannte HM-Sägeblätter aus Hartmetall angeboten. Sie überzeugen durch die höhere Belastbarkeit und der höheren Langlebigkeit. Nicht nur das Material ist ausschlaggebend, sondern auch die Zähne.

Zahnformen

Damit der Werkstoff nicht ausreißt, sind für filigrane Arbeiten kleine Zähne notwendig. Der Spanwinkel ist für die Selektion des Sägeblattes sehr wichtig. Für die Holzbearbeitung ist ein Holzsägeblatt mit nach vorne gerichteten Zähnen notwendig. Damit ist kein großer Kraftaufwand in das Material erforderlich. Bei einem besonderen Sägeblatt für Metall greifen die Zähne in einem ebenen Winkel in das Metall.

Lesen Sie hier weiter: Ein passendes Sägeblatt auswählen.

Video: Seitenanschlag für die Metabo KGS 216 M


Hier finden Sie mehr Infos über die Metabo Kappsäge: Metabo KGS 216 M

Häufig gestellte Fragen zur Kappsäge


Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, werden nachstehend wichtige Fragen zur Thematik Kapp- und Gehrungssägen beantwortet, damit Sie eine Erleichterung zu Ihrer Kaufentscheidung erhalten.

1. Was ist eine Kappsäge?

Sägeblatt wechseln
Profi Kappsäge von Festool

Eine Kappsäge wird überall dort eingesetzt, wo Präzision und Genauigkeit notwendig sind. Bei der Holzverarbeitung gewährt das praktische Gerät unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten und dadurch werden im richtigen Winkel Gehrungs- und Sägeschnitte ausgeführt.

Die Bezeichnung “Kappen” stammt aus dem Holzverarbeitungsbereich und darunter wird das Kürzen und Zuschneiden von Holz verstanden. Im Gegensatz zu anderen Sägen ist die Kappsäge sehr präzise und ermöglicht passende Schnitte. Die einzelnen Schritte bei der Arbeit werden durch die Nutzung einer Kappsäge deutlich erleichtert und der Arbeitsablauf wird verbessert.

2. Was ist eine Hinterschnitt Funktion bei Kappsägen?

Hinterschnittfunktion

Ein Hinterschnitt kann durchaus von Vorteil sein, wenn beispielsweise zwei Platten eben miteinander verbunden werden sollen. Dadurch ist optisch fast kein Übergang erkennbar.

Als Beispiel wird die erste Platte in einem rechten Winkel zugeschnitten. Der Zuschnitt der zweiten Platte erfolgt in einem Winkel von 89°. Der damit gebildete Luftkeil sorgt nur für ein oberes Zusammenstoßen der Platten. Im Regelfall kommt Leim für die Befüllung beim Luftkeil zum Einsatz. Das Endresultat ist ein fast nahtloser Stoß der beiden Platten. Perfekt für alle speziellen, sauberen und feinen Arbeiten.

3. Welche Kappsäge für Laminat verwenden?

Eine klassische Kappsäge für den Zuschnitt von Laminat ist wegen der Laminatbreite zwecklos. Sie sollten sofort eine Zug-Kapp-Gehrungssäge nutzen. Insbesondere für breitere Bretter, Werkstücke und Laminat sind Kappsägen mit Zugfunktion besonders sinnvoll.

Damit das Laminat nicht ausfranst, müssen Sie eine powervolle Zug-Kapp-Gehrungssäge mit einem leistungsfähigen Motor und einem guten Sägeblatt verwenden. Für Laminat ist eine Mindestleistung von 1.100 Watt oder eine höhere Leistung notwendig.

Damit das empfindliche Laminat nicht reißt, sollte ein filigranes Sägeblatt aus Hartmetall und vielen Zähnen und einem negativen Schnittwinkel zum Einsatz kommen. Dadurch schiebt sich das Sägeblatt sauber und ohne Ausfransen durch das Laminat.

4. Wie wechselt man das Sägeblatt einer Kappsäge?

Sägeblatt wechseln
Mit der Spindelarretierung können Sie
das Sägeblatt bequem wechseln

Für die Auswechslung eines Sägeblattes gibt es diverse Möglichkeiten. Sie können manuell mit dem entsprechenden Werkzeug oder automatisch bei Geräten im Profibereich und automatischen Kappanlagen den Wechsel vornehmen.

Das Sägeblatt kann bei kleineren Modellen oftmals manuell mit Hilfe der Spindelarretierung ausgetauscht werden. Für den Wechsel des Blattes ist entsprechendes Werkzeug in die erforderliche Richtung zu drehen, um die Mutter und das Sägeblatt von der Welle zu entfernen.

Das neue Sägeblatt muss in die Schnittrichtung eingesetzt werden. Dabei zeigen die Zacken des Sägeblattes in die Rotationsrichtung. Lesen Sie hierzu die Bedienungsanleitung der Kappsäge und berücksichtigen Sie die erforderlichen Hinweise zur Sicherheit.

5. Wie wird der Winkel der Kappsäge eingestellt?

Eine präzise Winkeleinstellung ist erforderlich, um Schnitte auf Gehrung durchzuführen. Dazu benötigt es nur wenige Handgriffe. Durch die Betätigung des Sicherheitshebels wird der Sägekopf in die individuelle Neigung gebracht. Für die richtige Winkeleinstellung steht eine Gradeinteilung bereit, die sich am Maschinentisch befindet.

6. Wo kann man eine Kappsäge kaufen?

Kappsäge kaufen
Bei Amazon und eBay finden Sie Kappsägen
zu günstigen Preisen

Kapp- und Gehrungssägen werden in allen Baumärkten, bei Amazon oder eBay angeboten. Ebenfalls finden Sie zum Start der Heimwerkersaison auch bei Discountern wie Aldi und Lidl dementsprechende Angebote.

Empfehlenswert ist außerdem, die Webseiten der bekanntesten Hersteller zu besuchen. Ein Kappsägen Test von unterschiedlichen Kappsägen können Sie additional im Internet nachlesen. Hierbei sollten Sie festlegen, welche Voraussetzungen Ihre Kappsäge besitzen sollte und wofür Sie das Gerät einsetzen möchten. Dadurch können Sie schnell Ihr individuelles Modell finden.

7. Wie kann man einen Anschlag für die Säge bauen?

Am Sägetisch befinden sich oftmals bereits vorgebohrte Löcher, in denen Sie Anschläge einspannen können. Besitzt Ihre Maschine nicht die erforderlichen Löcher, ist ein wenig Recherche im Internet notwendig. Im World Wide Web finden sich zu diesem Thema Artikel und Lehrvideos. In kleinen Schritten wird Ihnen dort erklärt, wie Sie dieses Zubehörteil individuell für Ihre Kapp- und Gehrungssäge erstellen können.

Kappsägen Hersteller

Metabo Kappsägen

Die Metabo AG spezialisierte sich auf die Produktion von Elektrowerkzeug.

1924 am heutigen Standort Nürtingen gegründet, ist das Unternehmen ein bekannter Produzent für Kappsägen mit einer edlen Verarbeitung und zahlreichen Ausstattungsmerkmalen. Die Modelle beeindrucken durch Ihre hohe Stabilität, das praktische Handling und des damit verbundenen Gewichtes.

Bosch Kappsägen

1886 in Stuttgart gegründet, kann Bosch insbesondere bei leichtgewichtigen Kappsägen Punkte sammeln.

Mit einem Gewicht von circa 8 Kilogramm stehen die Kappsägen des Herstellers für eine gute Standfestigkeit und Schwankungen sind bei der Nutzung nicht feststellbar. Nicht zu toppen sind die Kappsägen hinsichtlich Zuverlässigkeit und Genauigkeit bei Zuschnitten von Holz, Aluminium oder Kunststoff.

Makita Kappsägen

Heutzutage ist Makita der global zweitgrößte Produzent von Elektromaschinen.

Die Produkte sind sehr beliebt und bieten zudem eine hohe Qualität. In der Sparte Kappsägen erwarten Sie nur sehr stabile Modelle. Sie erfüllen komplett die Anforderungen von Hobbyhandwerkern. Auch Handwerkern ist der Firmenname ein Begriff. Bei Kapp- und Gehrungssägen brachte das Unternehmen bereits einige Modelle auf den Markt.

Dewalt Kappsägen

Der amerikanische Hersteller Dewalt gehört zur Black+Decker Gruppe. Zu seinen weitest verbreiteten Produkten zählt die Kappsäge.

Die Eigenschaft einer Kapp- und Gehrungssäge des Herstellers ist der hängende Aufbau der Sägeeinheit. Bei der Kappsäge von Dewalt befindet sich die Säge über dem Arbeitstisch. Die Einstellung der Winkel und Fasen erfolgt auf der Arbeitsplatte, um die Bearbeitung des Werkstückes fortzuführen.

Festool Kappsägen

Hochwertigkeit ist das Merkmal aller Festool Kappsägen. Die professionellen Kappsägen halten höchsten Ansprüchen stand.

Sehr hervorzuheben ist die beispiellose Präzision der Kappsägen. Durch das einfache und intuitive Handling sind diese Werkzeuge sehr freundlich in der Anwendung. Winkelschnitte sind sehr sauber und genau ohne Probleme möglich. Die Kappsägen des Unternehmens überzeugen durch eine gnadenlose Profiqualität.

Einhell Kappsägen

Die Firma Einhell mit Sitz in Landau entwickelt und vertreibt seit 1964 Lösungen für Heim und Handwerker.

Die Kappsägen des Unternehmens sind allgemein sehr preiswert und jedoch nur für die rare Nutzung geeignet. Die Auffangbeutel entsprechen nicht immer den gewohnten Ansprüchen und die Geräuschemission ist ebenfalls ungewöhnlich. Durch die unglaubliche Lautstärke ist ein Gehörschutz notwendig.

Parkside Kappsägen

Die Kappsägen des Herstellers Parkside sind vornehmlich bei Discountern anzutreffen.

Mit einem Verkaufspreis von unter 50 Euro sollten Sie keine Wunder erwarten. Alle Modelle eignen sich zum exakten Sägen von Holz und Kunststoff. Neben dem stufenlos senkbaren Sägekopf und einem belastbaren Gehäuse aus Aluminium-Druckguss sorgt ein Laser für die erhöhte Genauigkeit der Schnitte.

Interessantes über die Kappsäge